Requirements Workshops


  • Requirements

Design Thinking

Sprache: DE | Typ: firmenintern | Dauer: 1 Tag

Was braucht es für gutes Design Thinking? Genau, die methodischen Kenntnisse von SwissQ, eine Ideenanregende Umgebung und ihr multidisziplinäres Team. Und schon gehts voran mit dem Lösen von «wicked» (weakly designed) Problems, also Problemen mit schlecht definierten Fragestellungen zu den Bedürfnissen Ihrer Kunden. Der Workshop behandelt den gesamten Design Thinking Prozess von Empathize, Define, Ideate, Prototype bis hin zum Test, natürlich mit ihrer spezifischen Fragestellung. So werden Sie nicht mehr das Gefühl haben, den Kunden nicht richtig verstanden oder gar an ihm vorbei entwickelt zu haben. Nach dem Workshop, für welchen SwissQ die Räumlichkeiten, Kreativmaterial und ein Fotoprotokoll zur Verfügung stellt, sind Sie und Ihr Team selber in der Lage, geniale Design Thinking Workshops durchzuführen.

Zielgruppe:
Design Thinkers und die, die es werden wollen: Business Analysten; Requirements Engineers; UX Experten; Product Owners; Produkt Manager

Minimal Viable Product – MVP

Sprache: DE / EN | Typ: firmenintern | Dauer: 1 Tag

Die Teilnehmer dieses Praxismoduls lernen das Konzept des agilen Requirements Engineerings mit Fokus auf MVPs (Minimal Viable Products) kennen. Ein MVP ist eine Produktversion oder eine Erweiterung eines Produktes, mit welcher man versucht, mit möglichst wenig Aufwand einen maximalen Lerneffekt bezüglich Kunde und Markt zu erzielen. Kern des Workshops bildet dabei das Thema, wie MVPs unter Berücksichtigung der Produkte-Vision bis in die einzelnen User Stories nachvollziehbar definiert werden können. An mehreren Praxisbeispielen lernen die Teilnehmer nicht nur die agilen Artefakte Vision, Epic, Features und User Stories kennen, sondern auch wie diese mit Hilfe einer Product Roadmap, Product Backlog und Sprint Backlogs priorisert und eingeplant werden.

Zielgruppe:
Product Owner; Business Analysten; Requirements Engineers; Business Projektleiter

Stakeholderanalyse

Sprache: DE | Typ: firmenintern | Dauer: 0,5 Tag

Zwei Fliegen mit einer Klappe, so könnte man den Stakeholderanalyse Workshop am besten bezeichnen. Zum Einen hat jeder Teilnehmer am Ende des Workshops eine Stakeholderanalyse für sein Projekt oder Produkt durchgeführt, welche er direkt in den Arbeitsalltag mitnehmen kann. Zum Anderen teilen unsere Experten ihr Praxiswissen zum Thema Stakeholderanalyse gepaart mit wichtigen Punkten aus der Theorie. Sie zeigen auf, wie die Begriffe Stakeholder, Stakeholder Analyse und -Management zusammenhängen und welchen Mehrwert sie erzeugen können, wenn sie in Zukunft mehr als nur eine Liste von Personen als Resultat der Stakeholder Analyse erzeugen.

Zielgruppe:
Requirements Engineers; Product Owners; Business Analysten; Business Projektleiter

User Stories definieren & schneiden

Sprache: DE | Typ: firmenintern | Dauer: 1 Tag

Das beste an diesem Workshop ist das Resultat: Jeder Teilnehmende nimmt zurechtgeschnittene User Stories für sein Produkt mit nach Hause. Die Stories sind priorisiert für die nächsten Sprints und perfekt abgestimmt mit der Roadmap des Produkte- und Portfoliolevels.

Wir wären aber nicht SwissQ würde wir es beim Resultat belassen. In diesem Workshop schulen wir die Theorie und wenden diese gleich an, damit die Teilnehmenden zu eigenständigen Wiederholungstätern werden. Der Fokus liegt in diesem Praxismodul nicht ausschliesslich auf den User Stories. So erfahren die Teilnehmenden auch den Zusammenhang zwischen der Portfolio-Sicht bis hin zu einzelnen Vorhaben und Produkt.

Das Schneiden von User Stories, die in einer Iteration (Sprint) umgesetzt werden können, steht dabei ebenso im Vordergrund, wie die Betrachtung von unterschiedlichen Architekturen und die Berücksichtigung von Akzeptanzkriterien.

Zielgruppe:
Product Owner; Requirements Engineers; Business Projektleiter; Business Analysten

Story Mapping

Sprache: DE/EN | Typ: firmenintern | Dauer: 1 Tag

Sie haben ein ziemlich klares und stabiles Bild Ihres neuen Produkts erarbeitet und als Produkt-Vision dokumentiert. Daraus haben Sie Arbeitspakete abgeleitet (Epics) und evtl. auch schon eine grosse Zahl an Stories. Nun stellt sich Ihnen das Problem, die vielen Arbeitspakete (Epics & Stories) in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, um das Produkt in kleinen Schritten, ausgehend von einem MVP («Minimal Viable Product») zu erstellen. Und natürlich möchten Sie mit jedem Release messbaren Business-Nutzen liefern.

Die Story Map hat sich als wirkungsvolles Mittel bewährt, ausgehend vom Businessnutzen, ein einfach verständliches Modell des zu bauenden Systems zu erstellen und funktionale Lücken zu identifizieren. In diesem Workshop gehen wir von Ihren vorhandenen Artefakten (Vision, Epics, Stories) aus und erstellen gemeinsam eine Story Map als Basis für den Releaseplan.

Zielgruppe:
Product Owner /Product Manager mit ihrem/ ihren agilen Entwicklungsteam(s); Release Train Engineers

Collaboration & Communication

Sprache: DE | Typ: firmenintern | Dauer: 1 Tag

Collaboration & Communication ist ein Praxismodul für bessere Workshops. Und somit alles andere als graue Theorie. In diesem Praxisseminar zeigen wir auf, welche Formen von Meetings es gibt und wie Meetings als produktive Workshops durchgeführt werden können. Die Teilnehmenden lernen, wie sie Workshops vorbereiten und moderieren, welche Formen der Kommunikation es gibt und wie diese zielgerichtet eingesetzt werden. Das ganze natürlich an ausgewählten Praxisbeispielen oder direkt als Vorbereitung bevorstehender Workshops der Kursteilnehmenden.

Zielgruppe:
Product Owner; Requirements Engineers; Business Analysten; Business Projektleiter