Erfolgsmuster für Business Agilität – 2. Organisations don’t Change, People do


SwissQ

Es gibt es nicht DAS eine Erfolgsrezept für Business Agilität. Schaut man sich jedoch Gemeinsamkeiten von Unternehmen an, die auf diesem Weg weit fortgeschritten sind, kann man Erfolgsmuster erkennen, die zu deren Erfolg beigetragen. 7 Erfolgsmuster für erfolgreiche digitale Unternehmen auf dem Weg zur Business Agilität haben wir beschrieben. Eines davon – «Organisations don’t Change, People do» – wollen wir in der Folge kurz vorstellen.

Organisations don’t Change, People do

Echter Wandel geschieht mit den Menschen. Eine agile Transformation wird all zu oft mit der Einführung von Methoden und der Durchführung von Ausbildungen gleichgesetzt, auch als «Doing Agile» bekannt. Agiler Wandel bedeutet aber vor allem auch einen Wandel der Unternehmenskultur hin zu einem agilen Mindset («Being Agile»). Kann Scrum oder SAFe innerhalb weniger Wochen oder Monate eingeführt werden, braucht ein Kulturwandel mehrere Jahre.

Hauptfokus und Verbesserungspotential
Titel: Hauptfokus und Verbesserungspotential (Quelle: SwissQ, Trends und Benchmarks, 2021)

Der Einsatz agiler Methoden ist nicht in allen Bereichen zwingend oder gar sinnvoll, ein agiles Verhalten hingegen schon. Der Fokus der Transformation sollte zuallererst auf die Menschen gerichtet sein. Das grösste Verbesserungspotenzial in der Transformation zu mehr Agilität liegt denn auch mit 69.4% beim Mindset und der Unternehmenskultur gefolgt vom agilen Leadership mit 49.2%. Umso erstaunlicher ist es, dass der Fokus der Transformation auf Prozesse und Methoden sich gegenüber dem Vorjahr mit 41.4% sogar noch verstärkt hat und der Fokus nur in 18.4% der Fälle auf Kultur und Leadership liegt. Agile Methoden einzuführen, ohne die Kultur zu verändern, führt aber nach anfänglichen schnellen Erfolgen oft zu einer wenig nachhaltigen Scheinagilität. Man sprintet zwar, aber nur im Kreis.

Ein Kulturwandel geht erfahrungsgemäss sehr lange. Wichtig ist es darum, den Change proaktiv zu managen, ausgehend von der Bewertung des aktuellen Zustands (oder Zustände) und der Festlegung des gewünschten Soll. Reagieren Sie dabei schnell auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden und der Organisation. Unterstützen Sie das Erlernen neuer Fähigkeiten und Methoden durch bedarfsgerechte Lerneinheiten und Coaching.

Eine agile Transformation sollte auch agil angegangen werden. Transformieren Sie schrittweise und lernen Sie kontinuierlich daraus. Dazu braucht es eine transparente und offene Kommunikation gemäss dem Grundsatz «tue Gutes und sprich darüber». Genauso gilt es aber über Fehler zu reden und Misserfolge als Chance anzusehen. Vertrauen Sie darauf, dass die Menschen gute Dinge sehen und anfangen werden, willkommenes Verhalten zu kopieren.

Neue Arbeitsmodelle erfordern auch ein neues Performance Management. Werden die Mitarbeitenden weiterhin nach alten Massstäben gemessen, wie zum Beispiel an Anfangs Jahr fix definierten Zielen oder einem abgestuften Mitarbeiterranking, wird sich auch das Verhalten weiterhin danach ausrichten. Fördern Sie stattdessen Teamarbeit und eine offene Fehlerkultur durch häufige Feedbackgespräche auf Unternehmens-, Team- und Mitarbeiterebene, z.B. mittels OKR.

SwissQ Trends und Benchmarks

Weitere Erfolgsmuster und über 40 Charts zu Agile, Transformation und Product Engineering finden Sie in den SwissQ Trends und Benchmarks in Digital Product Development. Diese basieren auf einer jährlichen Umfrage mit jeweils rund 500 Teilnehmenden, vorwiegend aus der Schweiz, mit unterschiedlichen Rollen und aus den verschiedensten Branchen. Sie können die Studie unter report.swissq.it herunterladen.

Weiterführende Lektüre:

McKinsey. The journey to an agile organization
HBR. HR Goes AgileFor an Agile Transformation, Choose the Right People
Jason Little. 2014. Lean Change Management – Innovative Ansätze Für das Management organisationaler Veränderung.

In dieser Blogreihe präsentieren wir 7 Erfolgsmuster für erfolgreiche digitale Unternehmen auf dem Weg zur Business Agilität:

1. Fokus auf Wertschöpfung und Marktentwicklung
2. Organisations don’t Change, People do
3. Transformation als strategischer Erfolgsfaktor
4. Erneuerte Governance und Leadership (folgt in Kürze)
5. Anpassungsfähige Organisation (folgt in Kürze)
6. Product-Led Organisation (folgt in Kürze)
7. Technische Exzellenz (folgt in Kürze)

0 thoughts on “Erfolgsmuster für Business Agilität – 2. Organisations don’t Change, People do”


Schreibe einen Kommentar