Die globale IT-Beratungsfirma Xebia und Digital-Spezialist SwissQ bündeln ihre Kräfte. Zur Medienmitteilung >

Scrum für alle


Silvio Moser, CTO

Als Teil von Xebia kann SwissQ neu die gesamte Kurspalette von Scrum.org anbieten. Vom Neuling bis zum Scrum-Profi hat es für jeden und jede etwas Passendes dabei.

Selbst habe ich den Scrum Master 2009 bei Ken Schwaber absolviert, der zusammen mit Jeff Sutherland die initiale Version des Scrum Frameworks formulierte. Mein Zertifikat wurde von Scrum Alliance ausgestellt, doch noch im selben Jahr verliess Ken Schwaber diese und gründete Scrum.org. Seitdem bieten Scrum Alliance und Scrum.org die Scrum Zertifikate parallel an.

Um zu vermeiden, dass unterschiedliche Lehren von Scrum entstehen, erstellten Jeff und Ken 2010 gemeinsam die erste Version des Scrum Guide, welche im 2020 letztmals revidiert wurde.

Die Scrum.org Kurse zeichnet aus, dass diese auf einem umfassenden Kompetenzmodell basieren, welches alle notwendigen Fähigkeiten für die agile Produktentwicklung abdeckt. Doch wo soll man beginnen? 

Einen guten Einstieg für alle, die noch nicht so viel Erfahrung mit Scrum haben oder mit einem Scrum Team zusammenarbeiten und sich das Basiswissen aneignen wollen, bietet der Applying Professional Scrum (APS) Kurs. Wie bei allen Scrum.org Kursen, kann man im Anschluss eine Online-Prüfung ablegen, um das Zertifikat zu erlangen. Zur Vorbereitung stehen Open Assessments zur Verfügung.

Habe ich den APS absolviert oder bin bereits mit Scrum vertraut, gibt es Kurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Professional Scrum Master (PSM I & II) – Aufbauen und Unterstützen des Scrum Teams und Product Owners
  • Professional Scrum Product Owner (PSPO I & II) – agiles Produktmanagement und wertgetriebene Entwicklung mithilfe von Scrum
  • Professional Scrum Developer (PSD) – Anwendung von Scrum in der Softwareentwicklung mit Fokus auf technischen Praktiken
  • Professional Agile Leadership (PAL) – Einführung der agilen Arbeitsweise mit Scrum im Unternehmen 

Wie die Namen suggerieren, orientieren sich diese Kurse an den Tätigkeiten der entsprechenden Rolle, stehen aber grundsätzlich jedem/jeder offen. Zwischen den Kursen gibt es eine gewisse Überschneidung, so beinhalten alle eine Einführung in das Scrum Framework. Gerade der Applying Professional Scrum und der Professional Scrum Master ähneln sich stark und schliessen beide mit dem PSM I Zertifikat ab.

Da man die Zertifikate auch ohne Kursbesuch erlangen kann, muss ich auch nicht unbedingt sowohl den PSM wie auch den PSPO besuchen. Dies setzt aber intensives Selbststudium zur Vorbereitung für die Prüfung voraus. 

Weiter gibt es noch vertiefende Kurse zu Evidence-Based Management (EBM), Kanban (PSK) und User Experience (PSU).

Ob ich mich als Einzelperson oder als Firma mit Scrum weiterentwickeln will, Scrum.org bietet Weiterbildung vom Neuling bis zum fortgeschrittenen Scrum-Profi und für die unterschiedlichsten Facetten der Scrum Anwendung. SwissQ berät Sie gerne bei der Auswahl der passenden Kurse, bis hin zur Zusammenstellung berufsbegleitender Lernpfade (Learning Journeys). Eine Übersicht über alle Kurse finden Sie auf unserer Academy-Seite.

0 thoughts on “Scrum für alle”


Schreibe einen Kommentar